Adventsbrot: Ein weihnachtlicher Sattmacher für Zwischendurch Eine weitere Leckerei aus unserer Semesterspiegel-Bäckerei

Eine süße Nascherei für Zwischendurch: Süßes Adventsbrot aus Hefeteig (Foto: Janna Ringena)

Rezept Nummer 2: Adventsbrot

Dieses Adventsbrot hat in einer Backsession meines ersten Semesters nicht nur meine Freundinnen und mich, sondern auch die gesamte WG satt gemacht. Es eignet sich sehr gut zum Zwischendurchessen und Genießen, schmeckt gut mit Marmelade und Honig oder einfach nur mit Butter.

Für ein Adventsbrot brauchst du:

  • 500 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 2 klein gehackte Walnüsse
  • ½ geriebener Apfel
  • 4 EL Öl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 Würfel Hefe

Wenn du alles zusammen hast, heißt es: Schürze an und los geht’s!

Zunächst werden Mehl, Zucker, Zimt, Walnüsse, Apfel und Öl in einer Rührschüssel vermengt. Die Hefe muss in das lauwarme Wasser gebröselt werden; gebt dann einen Teelöffel Zucker hinzu und lasst das „Hefewasser“ 15 min gehen. Verknetet es anschließend mit den restlichen Zutaten. Lasst den Teig dann nochmal 30 min gehen, formt einen Wecken, bestreicht ihn mit Butter und bestreut ihn mit Zimt und Zucker. Gebacken wird das Brot für ca. 40 min bei 180°C.

Viel Erfolg beim Backen und guten Appetit!

 

Keine Angst, wenn das Resultat ein bisschen dunkler aussieht. Das liegt an der Zimtzucker-Mischung, die vor dem Backen über den Wecken gegeben wird (Foto: Janna Ringena).

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*