Ausgabe 413 – Unser großes Jubiläum: 60 Jahre Semesterspiegel

SSP 413Liebe Leserinnen und Leser,

Diese Ausgabe steht ganz im Zeichen unseres 60-jährigen Jubiläums. Ja, richtig: Der Semesterspiegel erschien erstmals im Jahre 1954, genauer im Mai, und seit dem regelmäßig etwa einmal im Monat während der Semester. Damit sind wir die älteste durchgehend erscheinende Studierendenzeitung in ganz Deutschland. Wenn das nicht ein Grund für einen Blick in die Vergangenheit ist?!

Am Anfang waren die Redakteure noch “Professionelle”, es dauerte ein paar Jahre, bis die Redaktion von Studierenden übernommen wurde. Einer der ersten studentischen Redakteure, Walter Vitt, kommt in unserem “5 Fragen an” zu Wort. Außerdem haben wir für euch die Archive der Uni durchforstet und spannende Artikel aus 60 Jahren Geschichte ausgewählt. Manches könnten wir heute noch genau so schreiben, anderes wäre für uns unvorstellbar. Seht selbst.

Natürlich haben wir auch wieder ein spannendes Studi abroad, diesmal aus Nepal. Gleich zwei Artikel zum Projekt Fachfremd bieten ungewöhnliche Einblicke – wusstet ihr eigentlich, dass ihr euch mit einfachsten Mitteln selbst ein Bio-Labor im Wohnzimmer einrichten könnt? Oder woher unsere Nahrungsangewohnheiten kommen, und warum sie sich so von anderen Kulturen unterscheiden? Nein? Dann haben wir vielleicht die Antwort.

Und dann noch die Europa- und Münsterwahl. Infos dazu haben wir exklusiv für euch zusammengetragen. Außerdem ist euch vielleicht nicht entgangen, dass wir in der letzten Ausgabe mit dem Artikel “Wie aus einer Buchrezension ein Kommentar wurde” eine Kontroverse aufgeworfen haben. In einem Online-Artikel gab es nähere Infos – diesen Artikel haben wir auch noch einmal für euch abgedruckt.

Zum Schluss möchte ich euch auf etwas Kultur hinweisen: Ganz am Ende dieser Ausgabe findet ihr eine literarisch anspruchsvolle Buchbesprechung, “Mon amour, Paris”. Wirklich lesenswert.

Stoßt auf uns an und schickt uns gern Glückwünsche, Leserbriefe und Artikel für die nächste Ausgabe!

Für die Redaktion

Malaika Frevel

Folgt uns:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.