„Aristokrat sein ist wirklich ‘ne komplizierte Sache“ Eine Geschichte über Güte und Menschlichkeit

Was für andere „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, „Der Grinch“ oder „Tatsächlich Liebe“ ist, ist für mich der Film über den kleinen Ceddie. Im New York der 1870er Jahre vertreibt sich Cedric seine Zeit mit Dosenkicken, im Gemischtwarenladen von Mr. Hobbs oder mit dem Schuhputzer Dick. Plötzlich taucht der ehrenwerte Mr. Havisham in der kleinen Wohnung auf, in der Cedric mit […]

„Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht…“ Warum „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ der ultimative Weihnachtsfilm ist

Märchen funktionieren ja klassischerweise so: Ein Mädchen ist in einer schlechten Lage (siehe Schneewittchen oder Aschenputtel), sieht aber wunderschön aus. Meistens hat sie eine böse Stiefmutter, oder eine andere böse Antagonistin möchte nicht, dass sie glücklich wird. Nach einer langen Zeit der Entbehrungen wird sie endlich vom wunderschönen Prinzen gerettet. Mehr wissen wir eigentlich auch nicht über ihre Beziehung, denn […]